direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Betriebssystempraktikum

Praktikum (4 SWS) 0432 L 570 im SS 2010

Termine

Tag
Zeit
Raum
Dozenten
Dienstag
14 - 16 Uhr
MA 042

Heiß, Richling, Stupp

Zusätzlich finden Tutorien und betreute Rechnerübungen statt.

Beginn: 13.04.2010

Aktuell

  • Bitte schreiben sie sich auf der Lernplattform ISIS in den Kurs zur Veranstaltung ein und füllen dort das Anmeldeformular aus!
  • Alle weiteren Informationen, die Foren sowie die Folien der Großübungen und der Tutorien sind auf der Webseite zur Veranstaltung auf der Lernplattform ISIS zu finden.

Einordnung

Techn. Informatik B.Sc. und Diplom Pflichtveranstaltung, Bachelor Informatik Wahlpflicht

Inhalt

Die Studierenden lernen die Architektur eines modernen Prozessors für eingebettete Systeme am Beispiel des System-on-a-Chip AT91RM9200 sowie die dazugehörige Entwicklungsumgebung kennen. Weiterhin wird in die Architektur eines einfachen Mikrokernel-Betriebssystems eingeführt. Im Praktikum führen die Studierenden konkrete Implementierungsaufgaben (Entwurf, Implementierung, Dokumentation, Test) durch, um grundlegende Elemente eines Betriebssystems durch eigene Erfahrung kennenzulernen.

Ziele

Fähigkeit, Teile eines einfachen Betriebssystems auf einem typischen Prozessor für eingebettete Systeme zu implementieren und zu integrieren.

Themen

  • Grundlegende Programmierung eines Mikrocontrollers
  • Ein- und Ausgabe
  • Interrupt-Behandlung
  • Kontextwechsel
  • Einfaches Scheduling
  • Systemaufrufe
  • Kernspeicherverwaltung
  • Prozesssynchronisation
  • Interprozesskommunikation
  • Speicherverwaltung mit MMU

Literatur

  • Steve Furber: ARM System Architecture
  • Andrew Sloss, Dominic Symes, Chris Wright: ARM System Developer‘s Guide
  • ARM Architecture Reference Manual
  • ARM Assembly Language Programming
  • Referenzhandbuch zum ARM920T
  • Referenzhandbuch zum AT91RM9200

Praktikumsaufgaben

Werden in der Veranstaltung konkretisiert, voraussichtlich:

  • Ein-/Ausgabe
  • Interrupts
  • Kontextwechsel/Scheduling
  • Interprozesskommunikation
  • Speicherverwaltung

Ablauf

Das Praktikum besteht aus Vorlesungs- und Tutorienanteilen zur Vermittlung der Grundlagen, im Wesentlichen aber aus betreuten Rechnerübungen.

Zum Bestehen des Praktikums ist die erfolgreiche Bearbeitung der Praktikumsaufgaben und das erfolgreiche Bestehen einer Klausur (Termin wird noch bekanntgegeben) erforderlich.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Ansprechpartner

Reinhardt Karnapke
+49 30 314-73388
Raum EN 357

Kalender

«Juli 17»
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31