direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Thema

Plazierung gemeinsamer Segmente im verteilten gemeinsamen Speicher
 

Bearbeiter

Gerrit Christoffers, 1999

Aufgabenstellung

Das Scalable Coherent Interface (SCI) als Kopplungstechnik für PCs und Arbeitsplatzrechner ermöglic ht den Zugriff auf den Hauptspeicher anderer Rechner. Ein verteilter gemeinsamer Speicher wird dadurch geschaffen, daß man Segmente entfernten realen Speichers in den lokalen logischen Adreßraum einbindet. Da entfernte Zugriffe deutlich länger dauern als lokale und auch entferntes Lesen deutlich langsamer ist als entferntes Schreiben, hängt die Programmlaufzeit von der der Plazierung der gemeinsam genutzten Segmente relativ zu den zugreifenden Prozessen ab. Gleichzeitig können die Prozesse eines parallelen Programms auch durch Verschicken von Nachrichten (MPI) Informationen austauschen. Auch hier beeinflußt die Plazierung der Prozesse die Nachrichtenlaufzeiten und dadurch die Programmbearbeitungszeit. Während das Plazierungsproblem für Prozesse und Daten getrennt ausgiebig untersucht wurde, ist die gemeinsame Betrachtung beider Aspekte relativ neu

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions