TU Berlin

Fachgebiet Kommunikations- und BetriebssystemeTechnische Grundlagen der Informatik für WiInf

Logo Fachgebiet KBS

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Technische Grundlagen der Informatik für WiInf

Vorlesung (2 SWS) und Übung (2 SWS) 0401 L 421 im WS 2012/13

Termine

Modul: TIW (Technische Grundlagen der Informatik für WiInf)
0432 L 525
Technische Grundlagen der Informatik für WiInf
Veranstaltung
Tag
Zeit
Raum
Dozenten
Vorlesung
Mittwoch
10 - 12
MA 005
Schneider
Übungen
  • Räume und Zeiten werden auf der Webseite bekanntgegeben
  • Für die Übungen bitte bei MosesKonto und ISIS anmelden
Busse/Nguyen/TutorInnen


Beginn: 17.10.2012

Anmeldung

Für die Teilnahme an der Übung sind zwei Anmeldungen notwendig:

  • MosesKonto - Bitte melden Sie sich bis zum 17.10.2012 bei MosesKonto an und wählen Sie Ihre Wunschtermine für die Übung aus. In der ersten Vorlesungswoche wird Ihnen dann ein Tutorium entsprechend Ihren Wünschen zugeteilt. Gruppen die gemeinsam arbeiten möchten können dies bei MosesKonto angeben.
  • ISIS - Bitte melden Sie sich außerdem bei ISIS an und schreiben sich in den Kurs TechGI-WiInf ein. Über ISIS können Sie dann mit den anderen Teilnehmern in Ihrer Gruppe, Ihrem Tutorium oder allen anderen diskutieren und erhalten dort alle Unterlagen zur Vorlesung.



Für die Teilnahme an den Übungen ist das Anlegen eines Accounts und das Einschreiben in den Kurs "TechGI-WiInf" bei beiden Systemen notwendig.

Voraussetzungen

Für diese Lehrveranstalltung gibt es keine fachspezifischen Voraussetzungen.

Einordnung

Pflichtveranstaltung im Bachelor-Studiengang Wirtschafts-Informatik.
Die Veranstalltung ist offen für Studenten aus anderen Studiengängen (Anrechenbarkeit je nach individueller Studien- und Prüfungsordnung).

Inhalt

Die Absolventinnen und Absolventen dieses Moduls sollen die grundsätzliche Arbeitsweise eines Computers und das Zusammenspiel seiner Komponenten kennen. Sie kennen die Aufgaben eines Betriebssystems und haben einen Überblick über dessen wesentliche Funktionen. Sie haben ein Verständnis der Arbeitsweise von Rechnernetzen und sind mit den Aufgaben der einzelnen Schichten des TCP/IP-Protokollstacks vertraut. Sie haben einen Überblick über die spezifischen Probleme verteilter Systeme hinsichtlich Zeitverhalten, Konsistenz und Fehlertoleranz.

Weitere Informationen und die Unterlagen zur Lehrveranstaltung finden sie auf der Lernplattform ISIS.

Literatur

  • Tanenbaum, A.; Goodman,J.: Computerarchitektur, Pearson Studium, 2005
  • Stallings ,W.: Operating Systems: Internals and Design Principles 5th ed., Prentice Hall, 2004
  • Bacon, J.; Harris.T.: Operating Systems, Addison Wesley, 2003
  • Silberschatz, A. et al.: Operating System Concepts 8th ed., John Wiley, 2008
  • Tanenbaum, A. , Computernetzwerke, 4. Auflage, Pearson Studium, 2003
  • Peterson, L.L. und Davie, B.S., Computernetze, dpunkt.verlag, 2007
  • Coulouris,G.;  Dollimore, J.;  Kindberg,T.: Distributed Systems. Addison Wesley, 2005

Übungen

Die Übungen werden als Kleingruppentutorien durchgeführt. In den Übungen wird der in der Vorlesung vermittelte Stoff vertieft. Der genaue Ablauf der Übung wird zu Beginn des Semesters bekanntgegeben.

Prüfung

Die Prüfung wird in Form Prüfungsäquivalenter Studienleistungen abgelegt:
Erforderlich sind ein Übungsschein (unbenotet), eine kürzere schriftliche Leistungskontrolle (Zwischentest: 08.12.2012) im Laufe des Semesters, die 1/3 zur Note beiträgt und eine etwas längere schriftliche Leistungskontrolle nach Abschluss der Vorlesung (Abschlusstest: XX.02.2013), die mit 2/3 in die Note eingeht. Für diesen Abschlusstest wird eine Wiederholungsmöglichkeit am Ende der vorlesungsfreien Zeit (XX.03.2013) angeboten. Die Ergebnisse der schriftlichen Leistungskontrollen sind kompensierbar. Der Übungsschein ist gültig nur innerhalb der jeweiligen Durchführung des Moduls.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe