direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

Publications of KBS

Anbindung von Cosy an Unix-Wirtsrechner
Citation key Sch94
Author Thomas Schäck
Year 1994
School Diplomarbeit
Abstract Am Institut für Betriebs und Dialogsysteme der Universität Karlsruhe wurde in den letzten Jahren das Betriebssystem Cosy (Concurrent Operating SYstem) entwickelt. Es existiert derzeit allerdings noch keine Software zum Betrieb von Peripheriegeräten wie etwa Festplatte, Monitor oder Netzanschluß. Für Ein und Ausgabezwecke wie z.B. Dateizugriffe, Ein/Ausgabe auf Terminals oder Kommunikation mit anderen Rechnern wird daher ein Wirtsrechner benötigt, der mit Hilfe einer geeigneten Anbindung vom Parallelrechner zur Ein bzw. Ausgabe genutzt werden kann. Die bisher verwendete Anbindung ist nicht für ein Multiprozeßbetriebssystem wieC osy ausgelegt; sie schränkt durch sequentielle Bearbeitung der Ein bzw. AusgabeAufträge die Parallelität ein. In dieser Arbeit soll deshalb eine neue Anbindung entwickelt werden. Sie soll mehreren Benutzern gleichzeitigen Zugriff auf den Parallelrechner gewähren. Außerdem soll sie den Programmen auf dem Parallelrechner Textein und ausgabe, graphische Ein und Ausgabe, Dateioperationen und Kommunikation mit entfernten Rechnern ermöglichen. Im Gegensatz zur bisherigen Anbindung soll die neue Anbindung Aufträge parallel bearbeiten können. Einem Programmierer, der ein CProgramm für das Betriebssystem Cosy schreibt, sollen die im ANSI CStandard vorgesehenen Ein bzw. Ausgabefunktionen zur Verfügung stehen. Es soll erreicht werden, daß ANSI CProgramme ohne Änderung auch unter Cosy eingesetzt werden können. Um diese Ziele zu erreichen, sind folgende Aufgaben zu lösen: Es muß ein geeignetes Protokoll für die Kommunikation zwischen Parallelrechner und Wirtsrechner entwickelt werden. Die erforderlichen Kommunikationsinstanzen sind möglichst effizient zu implementieren, da ein hohes Kommunikationsaufkommen zwischen den beiden Rechnern zu erwarten ist. Auf der Grundlage dieser Kommunikationssoftware sind Dienstgeberprozesse für Ein bzw. Ausgabeoperationen auf der Seite des Wirtsrechners und Beauftragungsmechanismen auf der Seite des Parallelrechners zu entwickeln. Aufbauend auf dieser Plattform soll schließlich durch die Portierung des Fenstersystems X eine Möglichkeit für graphische Ein bzw. Ausgabe geschaffen werden.
Link to publication Download Bibtex entry

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe